Schliessen
logo-print
logo-small
  • supersort®metall

    Die innovative Aufbereitungsanlage für die Veredelung von NE-Metallkonzentraten und Aufbereitung von Shredder-Rückstände.

    Zum Film >
    Visual-leer-space-empty
  • Einfach informiert

    Der neue Prospekt gibt Ihnen anschaulich eine Übersicht über unsere Wertschöpfungskette und die wichtigsten Kennzahlen unserer innovativen Verfahren.

    Zum Prospekt »
    Visual-leer-space-empty
  • Newsletter

    Gleich anmelden. So bleiben Sie stets zu aktuellen Themen und Projekten auf dem neusten Stand.

    Hier anmelden >
    Visual-leer-space-empty
  • Das Prinzip

    Nachhaltige Wertstoffgewinnung dank resource mining®

    Wie funktioniert’s »
    Visual-leer-space-empty
  • Aufbereitung

    Sieben, aufbrechen, abtrennen von Metallen und organischen Stoffen …

    Die Prozesse im Detail »
    Visual-leer-space-empty
PreviousNext

Willkommen bei supersort®technologie –
Die innovative Aufbereitungstechnologie der DHZ AG für KVA-Schlacke und Shredder-Rückstände

Anlage_Teil_URS_0283
Logo Supersort RGB
supersort® ist ein trocken-physikalisches Verfahren zur Aufbereitung von Schlacken aus Kehrichtverbrennungsanlagen. Die darin enthaltenen Metalle und organischen Fremdstoffe werden aussortiert und in den Wertstoffkreislauf zurückgeführt ⇒ mehr Informationen
Aussenansicht 1392
Logo Supersort RGB fein
supersort®fein ist das neuartige und eigens von der DHZ AG entwickelte Verfahren zur Aufbereitung von Kehrichtschlacken im Korngrössenbereich < 3 mm ⇒ mehr Informationen
_LWA2475
Logo Supersort RGB metall
supersort®metall ist ein trocken-physikalischer Prozess zur Veredelung von Nichteisenmetall-Konzentraten und zur Aufbereitung von Shredder-Rückständen ⇒ mehr Informationen

Der Prozess:

Schlacke

Was ist Schlacke?

Nach Abschluss der Verbrennung verbleiben auf dem Rost die nicht brennbaren Bestandteile des Mülls und die bei dem Prozess entstandenen inerten (nicht mehr reaktionsfähigen) Materialien, die insgesamt als Rostasche bzw. Rostschlacke bezeichnet werden.

In der Schweiz fallen rund 100kg Schlacke pro Person und Jahr an. Schlacke ist der grösste Abfallproduktanteil nach der Verbrennung von Haushaltsabfall und enthält durchschnittlich 1–3% Nichteisenmetalle und 5–15% Eisenschrott, während der Restanteil aus einer Mischung von Mineralien, Glas, Keramik und weiteren Bestandteilen besteht.

Anlage_Teil_URS_5442

Prozess

1.

Aufbrechen von Materialagglomeraten

2.

Entfernung magnetischer Bestandteile

3.

Fraktionierung durch Siebmaschinen

4.

Entfernung organischer Anteile

5.

Abscheiden der metallischen Rohstoffe

6.

Veredelung der metallischen Rohstoffe

7.

Ablagerung der Rückstandsfraktion in der Deponie Häuli

Produkt_URS_0606

Resultat

Eisen

Leichtmetallfraktion

Enthält Aluminium, Titan, Magnesium, ...

Schwermetallfraktion

Enthält Kupfer, Messing, Blei, Silber, Gold, ...

rostfreier Stahl

Cu-Fe

Elektromotoren, «Meatballs»

mineralische
Restschlacke


DHZ-Input_RESH-Bazo_2015-09_13+F+Skala

Was ist RESH?

RESH ist ein Abfallprodukt aus diversen Shredder-Betrieben, wie zum Beispiel dem Autorecycling. Dabei wird zwischen Shredder-Leicht-Fraktion (SLF) und Shredder-Schwer-Fraktion (SSF) unterschieden. Die SLF enthält kleine und leichte Partikel welche nach dem Shredder- Prozess mittels Windsichtung ausgeblasen werden. Die übriggebliebene Fraktion SSF weist schwere und grosse Partikel auf.

Die SLF wird zur Zeit der Verbrennung beigefügt und somit wertvolle Rohstoffe zerstört. Dank der neuen Anlage supersort®metall können diese ab jetzt zuverlässig zurückgewonnen und wieder dem Wertstoffkreislauf zugeführt werden.

Sieb

Prozess

1.

Veredelung

2.

Abscheidung Organik

3.

Abscheidung Eisen

4.

Fraktionierung des Metallgemisches

5.

Klassierung des Metallgemisches in verkaufsfertige Metallfraktionen

DHZ-Output_2-4mm_SF_2015-09_117+F+Skala

Resultat

Leichtmetallfraktion

Enthält Aluminium, Titan, Magnesium, ...

Schwermetallfraktion

Enthält Kupfer, Messing, Blei, Silber, Gold, ...

Kunststoffe

Organik

Vorteile

Für die Gesellschaft

  • Langfristige Sicherung von Reserven und Rohstoffen

  • Weniger Verschmutzung von Wasser, Land und
    Lebensräumen an Primärabbaustätten

  • Markante Einsparung von CO2-Emissionen

  • Kürzere Transportwege

Für den Entsorger

  • Einsparung von Deponieraum für Schlacke

  • Verringerung der Entsorgungskosten für RESH

  • Kostengünstige Alternative zu herkömmlichen
    Entsorgungsmöglichkeiten

  • Vereinfachte Entsorgungslogistik

Für den Metallabsatz

  • Produkte aus supersort®metall mit Metallgehalt von rund 98 %

  • Gleichbleibend hohe Produktqualität

  • Effiziente und flexible Logistik der Güter

  • Zuverlässige Rohstofflieferungen